Herzlich Willkommen,

auf dieser Webseite möchte ich mich und meine Praxis vorstellen und Sie über die hier angewandten, speziellen Behandlungsmethoden Osteopathie und Akupunktur, sowie einige andere, integrative Verfahren informieren.

Für Ihr Interesse bedanke ich mich,

Ihre


Dr. Brigitte Traenckner

Meine Praxis

Meine Praxis liegt 6 Kilometer von der A3 entfernt, am Waldrand in der Sonnenstrasse im schönen Waldems im Taunus, nahe Idstein. Hier habe ich Praxisräume, die die ruhige Atmosphäre haben, die nötig ist, um Ihr Kleintier entspannt untersuchen und behandeln zu können. Pferde untersuche ich gerne vor Ort.

Patientenbesitzer kommen aus verschiedenen Gründen in meine Praxis: Entweder, um prophylaktisch für ihr Tier zu sorgen, oder weil sie mit ihrem Tier bereits erfolglos oder nur unzureichend erfolgreich eine Odyssee durch verschiedene Praxen und Kliniken gemacht haben, oder um ihr Tier während einer klassisch medizinischen Behandlung mit integrativen Methoden begleiten zu lassen.

Bei bereits erkrankten Tieren lege ich großen Wert auf eine gute, klassisch medizinische Diagnostik. Deshalb ist es wichtig, alle bisher bestehenden Befunde zur Erstuntersuchung mitzubringen. Auf Grund meiner früheren, klinischen Praxis als Chirurgin und in der Inneren Medizin, vor allem an Pferden und Kleintieren, ist es mir wichtig, die Verbindung zur klassischen Medizin aufrecht zu erhalten, denn hier gibt es Möglichkeiten, die in einer ganzheitlichen, im engeren Sinne integrativen Medizin nicht zu finden sind (notwendige Antibiose, Chirurgie, Cortison- oder Schmerzmittelbehandlungen etc.). Genauso bietet die ganzheitliche und integrative Medizin Möglichkeiten, die in der klassischen Medizin nicht zu finden sind. Deshalb arbeite ich gerne mit ihrem Haustierarzt oder ihrer behandelnden Klinik in guter und kollegialer Art zusammen.

Ich freue mich darauf, Ihrem Tier mit umfangreicher, fachlicher Kompetenz, mit Herz und mit gesundem Menschenverstand zu helfen. Gerne werde ich mit Ihnen einen Termin vereinbaren.

Integrative Medizin

Im Zentrum der Diagnose- und Behandlungsmethoden einer ganzheitlichen Medizin steht immer die individuelle Situation des Patienten, die es seinem Körper nicht mehr erlaubt, seine Selbstheilungskräfte zu mobilisieren. Klassische und Ganzheitliche Medizin haben ihre Daseinsberechtigung nicht als Alternative, d.h. nicht als entweder Schulmedizin – oder Ganzheitliche Therapie, sondern sollten zum Wohle des Patienten gleichsinnig und gleichwertig, also integrativ, mit der Absicht der Heilung eines der geistigen und körperlichen Verfassung abträglichen Zustandes, eingesetzt werden.

Die Behandlung einer Störung dieser Selbstheilungskräfte oder der bereits entstandenen Krankheit, ergibt sich aus der Harmonisierung der physikalischen (Knochen, Muskeln, Nerven Organe usw.), chemischen (Stoffwechsel, Neurologie, Immunsystem, Hormonsystem, Psyche usw.) und energetischen (Qi-Fluss, Blutfluss, Flüssigkeiten, Materie) Grundlagen der Körperfunktionen.

Osteopathie und Akupunktur sind synergistisch wirkende, integrative Methoden der (Tier)Medizin. Viele gewebliche Einschränkungen lassen sich mit Hilfe von Akupunktur lösen – somit unterstützt Akupunktur die Arbeit des Osteopathen.

Im Vordergrund steht hierbei der Anspruch, die Ursachen und Wirkungen der individuellen Erkrankung zu erkennen und so zu therapieren, dass dem Tier auch langfristig geholfen wird. Dazu ist die Betrachtung des gesamten Organismus und seiner Umgebung unerlässlich.
Flyer

Osteopathie

Osteopathie ist eine mit den Händen ausgeführte Therapieform, welche die Beziehung zwischen den anatomischen Strukturen des Körpers und ihrer Funktion harmonisiert und damit die Fähigkeit des Organismus zur Selbstheilung nebenwirkungsarm unterstützt.

Funktionsstörungen eines Organs oder Gewebes zeigen sich in einer eingeschränkten Beweglichkeit, erhöhter Spannung oder Dichte, die der osteopathische Tierarzt mit seinen Händen “begreifen“ und behandeln kann.

Die Störung einer anatomischen Struktur (Knochen, Bindegewebe, Muskulatur, Blutgefäße, Sehnen, Bänder, Lymphsystem, willkürliches und unwillkürliches Nervensystem, innere Organe) und deren Funktion kann zu Schädigungen einer anderen Struktur oder Funktion führen. Letztlich kann dies chronische Erkrankungen auslösen, wobei Schmerz, bzw. Symptom und Ursache oft weit voneinander entfernt liegen.

Eine Stärke der Osteopathie liegt daher auch in der Prophylaxe. Dysfunktionen, die in der klassischen Tiermedizin in diesem Stadium nicht oder selten diagnostizierbar sind, können behandelt werden, bevor sie einen Krankheitswert erreichen.

Diagnostische und therapeutische Techniken betreffen mindestens den Bewegungsapparat und das alles umfassende System der Faszien, das Nervensystem und die Organe. Die Behandlungen sind in aller Regel entspannend und führen schrittweise zu einer Regulation des Gesamtorganismus.

Osteopathie kann als integratives Element in der Tiermedizin

  • am Anfang aller weiteren Untersuchungen und Behandlungen stehen, um richtungsweisende Informationen zu erhalten
  • jede konservative, schulmedizinische Behandlung, auch bei rezidivierenden Erkrankungen, unterstützend begleiten
  • vor Operationen eine Remission der physischen und psychischen Krankheitszeichen bewirken, um einen möglichst schonenden Eingriff zu erlauben
  • nach Operationen die Regeneration und Rehabilitation fördern und beschleunigen

Die osteopathische Tiermedizin bietet eine – im Vergleich zur modernen Apparatemedizin – einfache manuelle Diagnostik und Therapie von Funktionsstörungen. Sie unterstützt und erweitert die klassische Tiermedizin.

Osteopathie ist nicht nur eine Therapiemethode, sie ist auch eine innere Haltung und Philosophie, die über die ganzheitliche Betrachtung, den Respekt, die Liebe und das Mitgefühl für Ihr Tier schonende Behandlungsmöglichkeiten eröffnet. Therapieerfolge können oftmals ohne Operation oder unter reduzierter Medikation erreicht werden.

Insbesondere bei Nichtansprechen auf konventionelle Behandlung und auch bei postoperativen Kolikern kann Osteopathie zur Lösung der schwierigen Therapiesituation beitragen.

Akupunktur

Die Vorbereitung zur Akupunktur beinhaltet eine genaue körperliche Untersuchung des Tieres sowie einen ausführlichen Vorbericht über seine Lebensweise, Lebensgewohnheiten, Lebensumgebung und seines sozialen Verhaltens und Beziehungen, sowie eine Analyse seiner biologischen Umwelt. Damit wird, nach den umfangreichen Kriterien der Chinesischen Medizin, das individuellen Muster des Patienten erarbeitet und mit Nadeln oder auch chinesischen Kräutern behandelt.

Anwendungsbeispiele

Sehr gute Therapieerfolge lassen sich bei folgenden Beschwerden erzielen:


Kleintiere

  • Wirbelsäulenbeschwerden
  • Unsauberer Gang
  • Probleme beim Aufstehen und Treppensteigen
  • Lahmheiten
  • Assymetrien jeder Art
  • Rutenschmerzen
  • Kopfschiefhaltung
  • Atemwegserkrankungen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Herzerkrankungen
  • Kreislaufbeschwerden
  • Erkrankungen der Harnwege
  • Harnträufeln, Inkontinenz
  • Probleme mit Narben
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Verhaltensänderungen
  • Auffälligkeiten der Läufigkeit
  • Depression
  • Aggressivität, etc.

Pferde

  • Wirbelsäulenbeschwerden
  • Assymetrien jeder Art, z.B. schiefe Kruppe,
  • Schweif- oder Kopfschiefhaltung
  • Schwierigkeiten beim Aufheben der Hufe
  • (wiederkehrende) Koliken
  • Verdauungsbeschwerden
  • Auffälligkeiten in der Rosse
  • Erkrankungen der Harnwege
  • Atemwegserkrankungen
  • Steifheit, Verwerfen
  • Unklare Lahmheiten, Taktunreinheiten
  • Mangelnde Versammlung
  • Sich nicht strecken / dehnen können
  • Einseitige Probleme mit Stellung und Biegung, etc.
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Verhaltensänderungen
  • Abwehrreaktionen beim Satteln, Putzen
  • Depression
  • Aggressivität, etc.

Aus rechtlichen Gründen wird darauf hingewiesen, dass in der Benennung der beispielhaft aufgeführten Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände liegen kann.

Sonstige adjuvante Therapien in meiner Praxis

Begleitend zur Osteopathie und Akupunktur setze ich in meiner Praxis auch gerne homöopathische, homotoxikologische und anthroposophische sowie pflanzliche Arzneien ein.

Häufig gebe ich Empfehlungen, wie ein Tier im Sinne einer Massage- oder Physiotherapie durch den Besitzer beübt werden kann.

In Zusammenarbeit mit Frau Dr. Sabine Scholz, Hannover, werden auch bioenergetische Testverfahren angewandt.

Lebenslauf

In meiner Zeit an schulmedizinisch arbeitenden Pferde- und Kleintierkliniken habe ich oft genug erleben können, daß man diagnostisch und therapeutisch nicht mehr weiterkam. Mein Interesse für ganzheitliche Therapieverfahren wurde immer größer, so daß ich meine familiär vorgeprägten, chirugischen Ambitionen, die sich in meiner Prüfung zur Fachtierärztin für Chirurgie wieder spiegelten, immer mehr hinten an stellte.

Mein neues Interesse galt zunächst Chinesischer Medizin für Mensch und Tier, welche ich viele Jahre intensiv studierte und entsprechende national und international anerkannte Abschlüsse auf diesem Gebiet erwarb. Auch als Dozentin für TCM war ich einige Jahre tätig.

Ich hatte das große Glück, in den letzten Jahren vor seinem Tod, von Dr. Dominique Giniaux lernen zu dürfen. Da er vorwiegend mit biomechanischen Techniken arbeitete, war auch meine Arbeit zunächst davon geprägt. Seine besondere Fähigkeit, die direkte "Sprache von Körper zu Körper zu sprechen" legte für viele einen wesentlichen Meilenstein in ihrer osteopathischen Arbeit am Pferd. Fasziniert von dem „anderen“ Umgang mit dem Pferd, der der osteopathischen Herangehensweise innewohnt, begab ich mich auf den Weg,mich in dieser „Königsdisziplin“ der medizinischen Fachrichtungen weiterzubilden. Ein Weg, der wohl nie enden wird, denn die Fähigkeit, in Körper hinein zu fühlen wird immer besser, je länger man sie praktiziert und sich konsequent weiterbildet.

Mein Interesse für die vielen anderen, v.a. die sogenannten „weichen“ Techniken war bald geweckt, so daß ich 2005 noch einmal begonnen habe, mich auf dem Gebiet der Tierosteopathie in mehreren Schulen ausbilden zu lassen. Da ich dort, meiner Auffassung nach, nicht genug Input bekam - insbesondere im Vergleich zu den Möglichkeiten der Humanosteopathie - suchte ich nach kompetenten Alternativen.

Im Jahr 2009 ist es mir gelungen, die traditionsreiche, französische Académie Vétérinaire d´Acupuncture et d´Ostéopathie, A.VET.AO nach Deutschland zur Lehre einzuladen. Die A.VET.AO verfügt über ein in mittlerweile 40 Jahren gewachsenes Wissen, welches in den Studien und Erfahrungen der Pioniere der Veterinärosteopathie (Dr. Dominique Giniaux und Dr. Francis Lizon) seinen Ursprung nahm und darauf aufbauend weiter entwickelt wurde. Sieben Jahre begleiteten die Lehrer der A.VET.AO die hierfür von mir gegründete Tierärztliche Akademie für Osteopathie, TAO Equilibre.

Seit 2015 haben wir die Lehre des Grundkurses mit deutschen Lehrern übernommen. Glücklicherweise war auch die humanmedizinische Deutsche Gesellschaft für Osteopathische Medizin, DGOM, bereit, uns Tierärzte zu unterrichten, wodurch unser heutiges Ausbildungs-Curriculum noch erheblich erweitert werden konnte.

Heute bin ich sehr glücklich, diesen langen Weg der Ausbildung gegangen zu sein. Die zusätzlichen Möglichkeiten. die ein sehr gut ausgebildeter Osteopath in der medizinischen Betreuung hat, möchte ich nicht mehr missen.

Tabellarischer Lebenslauf Dr. med. vet. Brigitte Traenckner

1962geboren in Frankfurt/Main
Vater: Dr. med. Peter Heufelder, FA Chirurgie, Arzt für Allgemeinmedizin
Mutter: Gerda Heufelder, Dipl. Kauffrau, Lehrerin, Politische Arbeit.
1981Abitur in Hofheim/Ts.
1981 - 1984Agrarwissenschaften
1984 - 1989 Veterinärmedizin
1989Approbation
1990Tätigkeit in einer Gemischtpraxis (Kühe, Schweine, Schafe, Kleintiere) im Vogelsberg
1989 - 1994Tätigkeit in Tierkliniken ( Pferde und Kleintiere, TK Wahlstedt und TK Wachtendonk)
1994Fachärztin für Chirurgie
1994 und 1996Geburt zweier Söhne
Seit 1995Fortbildung auf verschiedenen Gebieten der Integrativen Medizin:
1999 - 2005Mitinhaber des Tierärztlichen Zentrums für Akupunktur/Traditionelle Chinesische Veterinärmedizin (Dr. B. Traenckner, Dr. C. Matern, Dr. J.-Y. Guray). Wir luden hier renommierte nationale und internationale Referenten zu ca. 40 verschiedenen Seminaren ein. Ziel war es Tierärzten die Möglichkeit zu geben ihre Ausbildung in Chinesischer Medizin zu vertiefen.
 
1999 / 2000Ausbildung in Therapieerweiterung und Reizsetzung TER Blum, KG Forum, Monika Blum, Krankengymnastin, Frankfurt
2001Zusatzbezeichnung Akupunktur

Weiterbildungsermächtigung Akupunktur durch die Landestierärztekammer Hessen

Certified Veterinary Acupuncturist (International Veterinary Acupuncture Society, USA)
2002 / 2003 und 2004 / 2005Ausbildung in Chinesischer Arzneikräutertherapie bei Dr. med. sin. Gunter Neeb
2001 - 20047 Kurse in Biomechanischer Osteopathie bei Dr. Dominique Giniaux, Tierarzt, Frankreich
2005 / 2006Kraniosakrale Therapie (Human) bei Frank Schröter, Osteopath, DO, Berlin
2005Zulassung als Humanheilpraktikerin
2005 - 2007Schülerin der ICREO (International College Research of Equine Osteopathiy), Belgien

2005 - 2008ATF und GGTM (Akademie für Tierärztliche Fortbildung und Gesellschaft für ganzheitliche Tiermedizin) Ausbildung Osteopathie bei Kleintieren
2006 / 2007Kurse in viszeraler und faszialer Veterinärosteopathie bei der IMAOV/TIAMO in München
2002 - 2007Dozententätigkeit in Traditionell Chinesischer Veterinärmedizin
seit 2008Vorträge zum Thema Osteopathie vor Tierärzten oder medizinischen Laien
2007Gründung der Tierärztlichen Akademie für Osteopathie - Équilibre in Zusammenarbeit mit der Académie Vétérinare d´Acupuncture et d´Ostéopathie AVETAO um deutschsprachigen Tierärzten die Möglichkeit zu geben Osteopathie auf einem hohen Ausbildungsniveau, von Tierärzten unterrichtet, zu erlernen. In der TAO wird ein Grundausbildungs- und ein Weiterbildungsprogramm für Osteopathie, sowie Seminare anderer naturheilkundlich ausgerichteter Verfahren angeboten. Weitere Informationen unter
www.tao-equilibre.de
2015 - heuteLehrtätigkeit in der Tao Equilibre, Dozentin für Fasziale, Kraniosakrale, biomechanische und viszerale Osteopathie, sowie für Spezialthemen.
2017Vortrag „Einführung in die Veterinärmedizinische Osteopathie“ an der Veterinärmedizinischen Universität in Wien, Österreich
2019Vortrag „Einführung in die Veterinärmedizinische Osteopathie“ in der Bundestierärztekammer in Wien, Österreich
ab 2019Dozentin für Seminare im Qualitätszirkel Osteopathie für Tiere

Berufspolitische Arbeit

2005 Mitbegründer der GERVAS/German Veterinary Acupuncture Society als Suborganisation der IVAS/International Veterinary Acupuncture Society.

2012 Mitbegründer der European Veterinary Society of Osteopathy, EVSO, dort von 2012-2015 Generalsekretärin und dann Vizepräsidentin

Öffentliche Auftritte

in Tier und Talk mit Barbara Siehl im Hessischen Rundfunk, sowie 2000 in „Highlights - das Beste aus einem halben Jahr“.

Vorträge

zum Thema Osteopathie und/oder Akupunktur bei Tieren in Reitvereinen, Hundeschulen.

Termine auf Anfrage

Veröffentlichte Artikel

Mitglied in folgenden berufsständigen Organisationen

Bundestierärztekammer, BTK

Landestierärztekammer Hessen

Akademie für tierärztliche Fortbildung/ATF

European Veterinary Society for Osteopathy, EVSO

Dr. med. vet. Brigitte Traenckner EVSO-C™, DOVM™
Sonnenstr.12, 65529 Waldems
+49 (0)171 127 8676
kontakt@vet-osteopathie.de

Kontaktformular


Ich stimme der Registrierung und Verwendung (Speicherung und Verarbeitung) meiner Daten zum Zweck des Informationsaustausch via Email durch die Praxis Brigitte Traenckner zu. Ich kann meine Zustimmung jederzeit per Fax, Email oder auf dem Postweg widerrufen.






Impressum

Praxis für Integrative Tiermedizin Nach dem zum 21. Dezember 2001 in Kraft getretenen elektronischen Geschäftsverkehr-Gesetz müssen Dienstanbieter, wozu auch Tierärzte gehören, die eine Homepage betreiben, dort nach dem neu gefassten § 5 des Teledienstgesetzes die nachstehenden Informationen bereitstellen:
Mitglied in der Tierärztekammer Hessen, Niedernhausen, www.ltk–hessen.de
Berufsrechtliche Regelungen: Die Berufsordnung der Tierärztekammer können Sie hier herunterladen und einsehen: Berufsordnung Gesetzliche Berufsbezeichnung: Tierärztin
Approbationsbehörde: Bezirksregierung Gießen, Approbation verliehen in Deutschland
Steuernummer:
Berufshaftpflichtversicherung: 192324840, Die Continentale Sachversicherung AG
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 219065774
Preisangaben:
Die Vergütung der tierärztlichen Leistungen richtet sich nach der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT).
Den Inhalt der aktuellen Fassung der GOT können Sie hier nachlesen: Tierärzteverband BpT – GOT Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Dr. Brigitte Traenckner, Sonnenstr.12, 65529 Waldems Haftungsausschluss (Disclaimer) - Haftung für Inhalte Als Inhaber dieser Webseite sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Inhaber dieser Webseite jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.
Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen. Haftung für Links Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen. Urheberrecht Die durch den Inhaber dieser Webseite erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Kontaktformular
Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.